Anschrift:

 

Katzenschutzverein Halle e. V. 

Ernst-Barlach-Ring 39

06124 Halle Saale

 

Telefon: 0345 6827667

Mobil:    01782479144

 

 

Sprechzeiten:

 

Montag bis Sonntag 

 

9 - 12 und nach Vereinbarung 

Bankverbindung:

Volksbank  Halle

 

BIC: GENODEF1HAL

 

IBAN: DE13800937840001132350

 

Nun haben wir auch ein PayPay-Konto. Über diese Mailadresse können Sie modern und schnell Geld überweisen. 

krukenbergstrasse@katzenhaus-halle.com

Pärchen

Vermittlungshilfe!!!

 

Hallo liebe Katzenfreunde,
wir drei wohnten mit vielen anderen Katzen vor dem Haus eines Mannes und lebten dort zumindest in einem Karton etwas vor der Kälte geschützt.
Unsere Mama ist ebenso ein Streuner wie alle anderen Katzen dort. Die Steuner werden von dem Mann gefüttert, aber sind nicht kastriert, sodass es immer mehr werden und gerade so kleine Kätzchen wie wir nicht genügend Nahrung kriegen.
Der Mann bot uns jedem Fußgänger an, obwohl wir noch zu jung waren um von unserer Mama weg zu gehen. Wir waren inzwischen leicht erkältet und kalte Nächte standen uns bevor, wo doch unser Fell noch gar nicht dicht ist.
Deshalb wurden wir vor 3 Wochen in Obhut genommen.
Leider ist unsere Mama sehr menschenscheu und konnte trotz mehrerer Versuche nicht mitkommen.
Wir sind nun tierärztlich versorgt und suchen ein neues, liebevolles Zuhause. Im Moment sind wir auch noch etwas schüchtern, aber wir gewöhnen und schon langsam an den Menschen. Das Katzenklo nutzen wir auch.
Nur schöne Namen fehlen uns noch von unseren zukünftigen Zweibeinern.
Vom Tierarzt wurden wir jetzt auf 3 Monate geschätzt.
Wer von euch Katzenliebhabern da draußen möchte uns ein liebevolles Zuhause geben?

Bei Interesse vermitteln wir die Kontaktdaten zum aktuellen Besitzer. Bitte bei Interesse Telefonnummer unter den Bildern wählen.

Kontakt für Interessenten:  015233528894

Max und Moritz
Sind 1 Jahr, kastriert, verspielt, lieb und verschmust.
Die 2 Kater wurden im Januar im Straßengraben an einer Landstraße ausgesetzt. Eine Autofahrerin hat in der Dunkelheit die Augen leuchten sehen, sofort gehandelt und die 2 (unterernährten,  verängstigten, zu schwach zum weglaufen) Kater ins Auto gesetzt. Sie haben sich schnell erholt und vertragen sich sofort mit anderen Artgenossen.
Max und Moritz suchen nun gemeinsam ein liebes Zuhause, möglichst mit Freigang oder gesichertem Balkon.
Bitte helfen Sie! Danke!

(16.12.2019)